Gründerin Erfolg: Verena Pausder im Interview

Verena Pausder kommt aus einer Unternehmerfamilie mit 300-jähriger Tradition und kann bereits auf ihre eigene erfolgreiche Laufbahn als Unternehmerin zurückblicken. Zwar wird einem nicht automatisch das Unternehmertum in die Wiege gelegt, doch die Erfahrung, dass Scheitern nicht das Ende bedeutet und nach einem Misserfolg einfach ein neues Projekt gestartet werden kann, sollte Verena maßgeblich auf ihrem Weg zum Erfolg begleiten, um eine Gründerin zu werden.

Mit 25 wechselte sie zunächst in die Online-Branche, wo sie im Vertrieb arbeitete. Bevor übernahm sie 2010 die Geschäftsführung des Spieleunternehmens Goodbeans zusammen mit dem Gründer Moritz Hohl. 2012 entschieden sich die beiden dann gemeinsam, ihr Unternehmen Fox&Sheep zu gründen. Das Start-up entwickelt Spiele-Apps mit hochwertigen Illustrationen für Kinder im Vorschulalter mit über 15 Millionen Downloads weltweit. Die Gründerin hat ihr Spielzeug im Jahr 2014 mehrheitlich an den Spielzeughersteller HABA für einen zweistelligen Millionenbetrag verkauft.

Du kommst aus einer Unternehmerfamilie. Was machen deine Eltern und welche Tipps haben sie dir mitgegeben?

Mein Vater führt unser Familienunternehmen, das technische Gewebe produziert, bereits in 9. Generation. Er hat es geschafft die Firma zu einem forschungs- und innovations-getriebenen Unternehmen umzubauen. Meine Mutter entwickelte vor 30 Jahren, als Gründerin, ein eigenes Unternehmen, wo sie sich auf die Inneneinrichtung von Hotelketten und grösseren Provathaushalten spezialisierte. Unter anderem liefert sie die texile Inneneinrichtung für die Hotelkette Motel One.

So habe ich hautnah mitbekommen, wie es ist ein eigenes Unternehmen zu leiten. Das schreckt einen entweder total ab oder es faziniert einen. Bei mir überwog immer die Faszination. Inspirierend fand ich dabei zu sehen, wie man sich neu erfindet, immer weiter strebt und dabei lernt: Von nichts kommt nichts. Unternehmertum hat nichts mit dem goldenen Löffel zu tun. Sondern muss man jeden Morgen aufstehen und immer weiter machen als Gründerin oder Unternehmerin. Dabei kann auch viel schief gehen, aber für mich war es interessant zu sehen, wie man auf solche Rückschläge reagiert und dabei nicht den Mut verliert. Insofern waren es keine Tipps, sondern Lebenserfahrungen, die ich mitekommen habe.

Ein Unternehmen zu gründen und zu führen, kann manchmal auch ziemlich überfordern. Welche Tipps hast du, um mit solchen Situationen umzugehen?

Als Kind habe ich mir für jene Momente, in denen alles etwas zu viel wurde, eine Phantasiewelt geschaffen. Ich stellte mir vor, ich sei auf einem anderen Planeten und schaue auf die Welt. Aus dieser Perspektive wurden vermeintlich große Probleme klein und unwichtig. Dieses Bild habe ich bis heute im Kopf, und es hilft mir sehr mich immer wieder zu beruhigen, gleichzeitig größer zu denken und eine bessere Unternehmerin zu sein. Die Welt dreht sich weiter, auch wenn man mal einen schlechten Vortrag bei einer Konferenz gehalten hat. Es braucht ein dickes Fell, sich immer gegen den Wind zu stellen, aber man kann es lernen.

Selbst in den ganz schweren Phasen bin ich mir selbst treu geblieben.

Die Gründerin Verena Pausder

Muss man aus einer Unternehmerfamilie kommen, um auch erfolgreich ein eigenes Start-up zu gründen?

Wenn man sich die Startup-Szene ansieht, dann sind die erfolgreichen Unternehmen nicht die, die von Unternehmerkindern gegründet wurden, sondern Menschen aus ganz verschiedenen Elternhäusern. Um selbstständig Unternehmerin zu werden ist Elternhaus kein Wettbewerbsvorteil, sondern es besteht eine absolute Chancengleichheit, die so in keinem anderen Beruf existiert. Kein Investor interessiert sich dafür, wer deine Eltern sind oder wie viel Geld du auf dem Konto hast, sondern ob deine Idee gut, tragfähig und skalierbar ist. Kapital spielt natürlich eine große Rolle dabei, ob ein Start-up groß wird oder nicht. Doch es hängt nicht mehr von der Herkunft ab, sondern von dem eigenen Potenzial und Fleiß.

 

Mehr dazu im vollständigen Interview im  „The Female Founders Book. Das Buch für unternehmerische Inspiration.“

Das Buch erhälst du in unserem Shop.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.