„Lieber kurze, effiziente Arbeitstage statt 16h.“ Rue Cinq-Gründerin Estella Benz

Estella Benz studierte Marketing und Kommunikation in der Schweiz und arbeitete zunächst in einer Markenagentur als Beraterin, bevor sie einen Job im Marketingbereich einer Bank annahm. Dort arbeitete Estella erfolgreich und stieg schnell zum Head Marketing Communication Manager auf. Doch die vielen Arbeitsstunden und die fehlende Leidenschaft stellten den Sinn ihres Jobs in Frage und inspirierten sie schließlich zur eigenen Unternehmensgründung.

„Ich halte Freizeit für sehr empfehlenswert, da man in dieser Zeit auch etwas Abstand zum Unternehmensalltag gewinnt.“

2014 gründete Estella dann ihr Unternehmen RUE CINQ, einen Online-Shop für High-End-Kosmetik. Dieser bietet eine übergreifende und markenunabhängige automatisierte Online Beratung für die Kundinnen. Mithilfe der eigens dazu entwickelten Skin Match Technology können Kundinnen die Produkte finden, die zu ihren individuellen Bedürfnissen passen. Mittlerweile pendelt Estella zwischen Zürich, ihrer Heimat, und den USA, wo sie ihr Unternehmen gründete.

Die richtige Idee zu finden ist meist gar nicht so einfach. Wie bist du schließlich auf die Idee zu RUE CINQ gekommen?

Dass ich in Richtung Digital und Kosmetik wollte, war klar – die Form jedoch noch überhaupt nicht. Ich habe mit vielen meiner Kursteilnehmerinnen darüber gesprochen. Eine Frau äußerte dann den Wunsch nach einem Programm, das ihr hilft, ein Produkt ohne einen bestimmten Inhaltsstoff, auf den sie allergisch ist, zu finden. Aus diesem Gespräch entstand die Idee, eine Datenbank zu erstellen, in der alle Produktkomponenten von Inhaltsstoffen über Größe und Farbe etc. enthalten sind und somit Kunden geholfen wird, sich genau über die Produkte zu informieren.

Und was waren die Momente, die für dich deine bislang größten Erfolgserlebnisse waren?

Ich hatte bisher drei große Erfolgserlebnisse. Das erste war der Abschluss des ersten Vertrags mit Nordstom in den USA. Der Vertrag ermöglichte es uns, ein großes Sortiment an Produkten zu verkaufen und Top-Marken anzubieten. Das zweite Erfolgserlebnis war der Start der Skin Match Technology. Es war ein tolles Gefühl. zu sehen, wie sich die Idee realisierte. Das dritte war der erste Einkauf eines Kunden in unserem Online-Shop. Und noch heute bekomme ich einen Adrenalinkick, wenn etwas gut funktioniert hat.

Als Gründerin hat man ja meist viel zu tun. Wie gestaltest du dir denn deine Work-Life-Balance?

Ich habe eine Work-Sleep-Balance! Das bedeutet, dass ich besser arbeite, wenn ich viel geschlafen habe. Kurze und effiziente Arbeitstage liegen mir mehr als 16-Stunden-Tage. Natürlich gibt es auch Situationen, in denen ich bis spät abends arbeiten muss.

„Kurze und effiziente Arbeitstage liegen mir mehr als 16-Stunden-Tage.“

Doch solche Tage kompensiere ich dann mit einem freien Wochenende. Mithilfe einer effizienten Arbeit gelingt es mir auch, meine Freunde und meinen Partner häufig zu sehen und regelmäßig Sport zu machen.

Das Female Founders Buch / The Female Founders Book

Lies das ganzen Interview im „The Female Founders Book. Das Buch für unternehmerische Inspiration.“

Das Buch erhältst du in unserem Shop.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.