Serien-Gründerin Maxie Matthiessen gründete Frauengesundheits-Startups

Maxie Matthiessen studierte internationale Ökonomie an der Copenhagen Business School in Dänemark, wo sie auch ihre Mitgründerinnen Julie Weigaard Kjaer und Veronica D’Souza kennenlernte. Die drei vereinte der Wunsch, mit ihrer Arbeit die Welt ein Stückchen besser zu machen. Nachdem Maxie von ihrer Schwester auf die Menstruationstasse, als gesunde und umweltfreundliche Alternative zu Tampons und Binden, aufmerksam gemacht wurde, entschieden sich die drei Frauen 2011 zur Gründung ihres Unternehmens Ruby Cup. Noch immer ist Menstruation weltweit ein Tabuthema und in manchen Regionen können junge Mädchen während ihrer Regelblutung nicht die Schule besuchen.

„Ich wollte schon immer die Welt verbessern und hatte nur nach der richtigen Idee gesucht.“

Mit dem Prinzip „Buy one, Give One“ wird bei jedem gekauften Ruby Cup nun ein weiterer an ein Mädchen in Kenia gespendet. Mit diesem erfolgreichen Social Business Modell haben die Gründerinnen zahlreiche Preise, unter anderem den „Global Social Entrepreneurship Award“, gewonnen.

Wie entstand die Idee zu Ruby Cup und dem Social-Business-Ansatz dahinter?

Ich wollte schon immer die Welt verbessern und hatte nur nach der richtigen Idee gesucht. Eines Tages erzählte mir meine Schwester von der Menstruationstasse als Alternative zu den üblichen Hygieneprodukten und empfahl mir, diesen auszuprobieren. Die Idee der Menstruationstasse ist also nicht neu und ist vor allem in Dänemark, England und den USA sehr populär. Zu dieser Zeit las ich zudem in einem Artikel, dass Millionen von Mädchen in Entwicklungsländern aufgrund ihrer Regelblutung nicht zur Schule gehen können.

Das war ein neuartiges Phänomen für mich, denn ich dachte, dass in diesen Ländern die größten Probleme Hunger und Wohnungsnot wären. Wie allerdings ein so natürliches Phänomen die Mädchen von der Schule und somit notwendiger Bildung fernhält, war mir unbegreifl ich. Dann kam mir der Gedanke, dass der Ruby Cup die perfekte Lösung für dieses Problem wäre.

Euer erster Ansatz, die Ruby Cups direkt an kenianische Frauen zu verkaufen, scheiterte aufgrund des Preises. Wie habt ihr eure Verkaufsstrategie dann verändert?

Zwei Jahre nach der Gründung waren wir finanziell an einem kritischen Zeitpunkt und wir mussten umdenken. Denn trotz des großen Bedarfs und der Begeisterung vieler Kenianerinnen, blieb das Produkt unerschwinglich. Zu diesem Zeitpunkt entschlossen wir uns, das Projekt auf Spendenbasis durchzuführen und entwickelten die „Buy one, give one“-Strategie.

„Für jede verkaufte Menstruationstasse wird jetzt eine weitere an ein Mädchen in Kenia gespendet.“

Ich zog zurück nach Deutschland und fing dort an, die Ruby Cups zu verkaufen. Für jede verkaufte Menstruationstasse wird jetzt eine weitere an ein Mädchen in Kenia gespendet.

Nach fünf Jahren hast du das Management abgegeben, um dich neuen Herausforderungen zu widmen. Im Juni 2016 hast du dann mit deiner Mitgründerin Emily Casey dein neues Start-up Femna gegründet. Wie entstand die Idee und was steckt genau dahinter?

Nachdem ich bereits durch Ruby Cup helfen konnte, das Leben vieler Frauen zum Positiven zu verändern, wollte ich noch mehr Produkte entwerfen, die Frauen helfen mit Freude und beschwerdefrei durch den Alltag zu gehen. Da ich selbst auch oft Menstruationsschmerzen habe und diese sehr gut mit Heilkräutertees in den Griff bekommen habe, entstand die Idee zu Femna.

Egal ob PMS, Menopause oder Menstruationsbeschwerden, wir bieten diverse natürliche Produkte mit Heilkräutern in unserem Online-Shop femna.de an. Heilkräuter haben oftmals noch ein Kräuterhexen-Image und sind im digitalen Zeitalter noch nicht ganz angekommen.

Wir wollen natürliche Heilmittel sexy machen und mit Witz und Humor Tabus rund um Frauenthemen brechen. Denn es ist an der Zeit, dass wir anfangen sollten, normal mit natürlichen Begebenheiten umzugehen. Keine Frau sollte sich dafür schämen eine Frau zu sein.

 

Das Female Founders Buch / The Female Founders Book

Lies das ganze Interview im „The Female Founders Book. Das Buch für unternehmerische Inspiration.“

Das Buch erhältst du in unserem Shop.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.